Inhalt

Vorwort 1
Biographie 2
Die Laterne des Diogenes 3
Der Kuss der Aphrodite 4
Emigration 5
Presseberichte 6
Kontakt 7
Impressum 8


-   letzte Aktualisierung 26.06.2015   -

Herausgegeben von Klaus Kurschat
Wiesenstr. 92, 46535 Dinslaken.
Alle Rechte vorbehalten.



 

 

Die Laterne des Diogenes

Die Laterne des DiogenesDer Autor erzählt aus dem Leben seines Freundes Addi-Alexis, eines im ostwestfälischen Kreis Minden-Lübbecke bekannten Originals. Mit ihm unternahm er zahlreiche Reisen nach Griechenland und wurde so zum "Filéllinas", zum Liebhaber neugriechischen Lebens. Die "Fanári" - die Laterne des Diogenes - ist das Symbol des neuen Griechentums, das in seinen Wurzeln weit zurückreicht bis tief in die Antike. Sie vermag die Geheimnisse der griechischen Seele zu erhellen und eine Lebensart sichtbar zu machen, das schon einmal Vorbild für das übrige Europa war. Dort, wo derzeit geist- und ideenlose Massenhaftigkeit eine entartete Flachkultur produziert, die das öffentliche Bild beherrscht, wird es zunehmend dunkler. Die Laterne des Diogenes könnte mit ihrem Schein auch in dieser Region den Menschen mehr Licht bringen, die sich danach sehnen. Im lockeren Wechsel lösen persönliche Erlebniserzählung und der Vortrag des sich daran entzündenden geistigen Anliegens einander ab.

Textprobe 1 Textprobe 2 Textprobe 3


.